Brauner Jura

Der Schwerpunkt meiner Arbeiten im Braunen Jura lag in dem Steinbruch Sengenthal am Winnberg. In den Jahren 1985 bis 1988 führte ich im Auftrag der Uni Erlangen horizontierte Grabungen im dort anstehenden Callovium durch. Das dabei entnommene Fossilienmaterial übergab ich an die Uni Erlangen. Unhorizontiertes Haldenmaterial befindet sich in meiner Sammlung. Neben den unter “Profilaufnahmen” genannten Publikationen habe ich auch eine detaillierte CD über meine damalige Tätigkeit erstellt.

002 W

Zeichnung: Horst Gradl, Nürnberg.              Steinbruch Winnberg/Sengenthal.